Fachstelle für Sekundärrohstoffe





Mineralische Rohstoffe und Kreislaufwirtschaft

Die Fachstelle am Institut für Geologie der Universität Bern verbindet seit über 20 Jahren Ansätze und Methoden der Mineralogie mit angewandten Industrieprojekten

Unsere Schwerpunkte

  • Mineralische Massenrohstoffe 
  • Thermische Produkte aus der Abfallwirtschaft
  • Das Wyss-Projekt "Kreislaufwirtschaft"
  • Aus- und Weiterbildung



Analytik und Beratung

Hier finden Sie detaillierte Infos zu unserem analytischen Angebot 

NEWS

 
Die Fachstelle hatte an der diesjährigen VBSA Fachtagung vom Verband eine "carte blanche" erhalten, um den Inhalt der Tagung zu gestalten. Damit erbot sich die Gelegenheit, die zahlreichen Forschungsprojekte zu Verbrennungsrückständen vorzustellen. Unsere MitarbeiterInnen und ausgewählte ForschungspartnerInnen gaben Einblicke in ihre Forschung über thermische Rückstände und deren Ursprung - und dies ist verdammt lange her! 


Sanierungskurs 2021 & Grundkurs 2022

Wer wir sind

Die Fachstelle für Sekundärrohstoffe (FSSR) am Institut für Geologie gehört zur Gruppe Mineralogie und befasst sich mit dem Paradigmenwechsel vom Abfallgedanken hin zu Sekundärrohstoffen - eine nachhaltige Rohstoffpolitik bedingt geschlossene Stoffkreisläufe. Ziel unserer Forschung ist die Entwicklung optimaler Nutzungs- und Verwertungswege von Abfällen. In Zeiten von zunehmendem Druck auf die Ressource "Raum" muss die Rückgewinnung von Wertstoffen einer Deponierung vorgezogen werden. Seit den 90er Jahren bearbeitet die FSSR erfolgreich lösungsorientierte Projekte in enger Zusammenarbeit mit Behörden und Industrie. Innovative Lösungsansätze werden auch im Industriemassstab umgesetzt. Die Fachstelle wird im Wesentlichen über Drittmittel finanziert und sie engagiert sich stark in der Ausbildung und Lehre.


Folgende konkrete Aufgaben werden wahrgenommen: 

  • Beratung in fachrelevanten Fragen zu mineralischen Rohstoffen, Werkstoffen, Baustoffen, Abfallstoffen 
  • Erstellung von Gutachten unter der Nutzung von bestehenden Arbeiten, Archiven, Sammlungen, Mineral- und Struktur- und Thermodynamik-Daten, Software und anderen Ressourcen. 


Organisation von Forschungs- und Entwicklungsaufträgen mit Bezug zu den genannten Forschungsschwerpunkten wie z.B.: 

  • Stoffübergänge in die Umwelt 
  • Langzeitverhalten von Feststoffen 
  • Durchführung optischer, struktureller und chemischer Analytik. 

Fachstelle Sekundärrohstoffe  -  Kontakt:

Institut für Geologie - Universität Bern

Tel     +41 31 631 87 98     
Mail  rohstoff⚒︎geo.unibe.ch 

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen
Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.